C. Gina Riot – ein Portrait

C. Gina RiotC. Gina Riot, die Autorin der „Diener des Ordens“-Trilogie ist gebürtige Niederösterreicherin.

Ihren Abschluss auf der Höheren Grafischen Bundes- Lehr und Versuchsanstalt, Wien hat sie 2010 gemacht. Heute ist sie als Grafik Designerin und Expertin für außergewöhnliche Marketingkampagnen und Branding in ihrer eigenen Werbeagentur LAYOUTRIOT tätig.

2020 erschien ihr Debüt-Roman „Das Zweigesicht“. Es ist der erste Teil der Fantasy-Trilogie „Diener des Ordens“.

Privat ist C. Gina Riot großer Heavy Metal Fan, hat lange Zeit als Bassistin in einer NWoBHM Band gespielt. Ihre Freizeit verbringt sie mit Malerei, auf Konzerten, Mittelaltermärkten oder in Pubs mit Freunden. Oder eben lesend, zeichnend und schreibend daheim mit ihren zwei Katern und Enten.

Die Presse zum ersten Roman von C. Gina Riot

»Für „Game of Thrones“-Fans etwas Neues? In „Diener des Ordens“ wird eine neue Fantasy-Welt, die Erdenwelt, erschaffen, in die Du sofort sinnenfreudig eintauchen wirst. Stück für Stück lichten sich die weißen Flecken der unbekannten Landkarte und das kreierte Universum zieht Dich immer mehr in seinen Bann. Die Zeiten für den Ort Wristangul sind alles andere als rosig: der Zerfall hat ohne auffindbaren Erben des Königs längst begonnen. Nur die „Diener des Ordens“ glauben an eine Lösung. Doch auch hier ist nicht alles, wie es auf den ersten Blick erscheint, die Grenze zwischen Wahrheit und Lüge, Gut und Böse ist hauchdünn. Locker aber nie banal zeichnet die Autorin die Charaktere lebensnah, brilliert mit realistischen Dialogen und führt den Leser auch mal genüsslich auf überraschende Fährten. Apropos „zeichnen“: Das Multitalent C. Gina Riot ist auch für die starken Illustrationen verantwortlich.
 

Von den Elfen vorgestellte Bücher

Das Zweigesicht“, der erste Teil der Dark Fantasy – Trilogie ist voll von dunklen Riten, Magie, intriganten Machtspielen und sexuellen Begierden.
Die Bruderschaft
 
Zur Website der Autorin.
 
Gina Riot


Zurück zur Startseite

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.