Die Perlen der Bajar von Lars Mielke

In „Die Perlen der Bajar“ entführt euch Lars Mielke in eine phantastische Welt aus Freundschaft, Intrigen und einem vollkommen neuen Leben.

Als Nikolai Oleander erfährt, dass er kein Mensch, sondern ein Bajar ist, der mit magischen Perlen neue Welten erschaffen und bereisen kann, ändert sich sein bisheriges Leben schlagartig.

Er verlässt die Erde, um den Umgang mit seinen neu entdeckten Fähigkeiten zu lernen. Während des Studiums findet er nicht nur neue Freunde – sondern gerät auch in eine Verschwörung, die die Existenz von Millionen von Welten bedroht.

Es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit, denn auch die Erde ist in größter Gefahr.


Die Perlen der Bajar: Die Verbotene Abteilung
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.
Die Perlen der Bajar
Autor: Lars Mielke
Titel: Die Perlen der Bajar
Untertitel: Die verbotene Abteilung
Genre: Urban Fantasy
Zielgruppe: Urban Fantasy Jugendbuch / Harry Potter Leser
Verlag: Chaospony Verlag
Erscheinungsdatum: 10/2017
Einband: Softcover mit mattem Einband
Seiten: 438 Seiten
ISBN: 978-3-9818703-4-3
Buchgröße: 12,5 x 19 x 2,5 cm

Zur Partnervorstellung des Chaospony-Verlages

Anmerkung

Was, wenn du ein Notizbuch bekommst, welches dir verrät, dass du ein Bajar bist? Aber wer oder was ist eigentlich ein Bajar?

Du kannst in einer Akademie erlernen, wie man neue Welten erschafft, allein aus deiner Phantasie heraus. Wie wäre es mit einer Welt, die nur aus Wasser besteht und keine Schwerkraft besitzt? Oder einer Welt, die komplett aus Marshmallows besteht und wo du den ganzen Tag naschen kannst? Noch eine Idee gefällig? Eine Welt, die alle drei Stunden ihre Konsistenz ändert!?

All das ist möglich und noch viel mehr. Man lernt zusammen mit dem Protagonisten, was es heißt, ein Bajar zu sein und die Akademie zu besuchen.


Die Perlen der Bajar: Die Verbotene Abteilung bei Amazon
Zurück zur Startseite

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.