Die Welt von Barzaha von Antonia Cimiotti

Die Welt von Barzaha ist eine phantastische Erzählung über Verrat und Freundschaft, Vorurteile und Toleranz, Hass und Vergebung; zwei Seiten derselben Medaille. Was wären wir ohne Welten wie Barzaha, ohne die Chance auf einen Neuanfang?

Die Menschen in Barzaha sind Muslime, Christen, Juden, Atheisten, Buddhisten und leben in einer pluralen Gesellschaft zusammen. Unterschiedliche Hautfarben gelten als normal und Einheitlichkeit wird als fremdartig empfunden, vor allem als Flüchtlinge über das Schwarze Meer kommen, das Barzaha umgibt. Doch die Bedrohung der muslimisch geprägten Welt von Barzaha kommt nicht nur von außen, sondern ebenso von innen, denn auch hier ist noch kein Paradies, obwohl es für Besucher zunächst so zu sein scheint.


Barzaha
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.
Die Welt von Barzaha
Die Welt von Barzaha vermittelt eine ungewöhnliche Sicht auf den Islam und eine anderes Verständnis des Nahostkonflikts. Vielleicht ist letzteres sogar ein wenig pessimistisch, da Annährung erst durch das Jenseits möglich wird: Dahlia und Avraham hätten ohne die Welt von Barzaha nicht zu einer ersten vorsichtigen Verständigung jenseits politischer Realitäten finden können.

Aliyah ist eine junge Muslima, kurz vor dem Ende ihrer Diplomatenausbildung. Entschlossen, wissbegierig und … bereits verstorben. Doch der Tod kennzeichnet nur den Anfang des nächsten Kapitels, denn in Barzaha beginnt ein neues, angenehmes und entdeckungsreiches Leben. Ruhe und Frieden sind aber auch auf dieser Ebene nicht von Dauer. Bald schon ist Aliyah gezwungen, in unsere Welt zurückzukehren. Wie magisch angezogen gerät sie mitten in den Nahostkonflikt und erfährt, dass dies Teil ihrer eigenen Geschichte ist und dass sie dadurch lernen kann, ihre Heimat und alle die darin leben, zu retten.

Rezension von Rewa Kasor

Die Welt von Barzaha ist eine fantastische Reise, die in einer von vielen Ebenen des Jenseits beginnt. Überraschend schon, dass man dort Angst vor dem Diesseits hat. Aliyah, eine junge und etwas widerspenstige Muslima, steht kurz vor dem Ende ihrer Diplomatenausbildung. Was für sie als ein spannendes Abenteuer beginnt, bringt jedoch bald ihre Welt in Gefahr.

Die Autorin lässt mehrere Protagonisten in der Ich-Form erzählen. Durch die verschiedenen Blickwinkel werden ständig neue Perspektiven eröffnet. Die Geschichte wird mit jeder Seite spannender. Man taucht ein in die Geschichte, wird ein Teil von ihr.

Der Anfang liest sich etwas holprig, man muss erst einmal die verschiedenen Namen, Begriffe und Welten verstehen. Dann jedoch liest es sich sehr flüssig. Die Welt von Barzaha gehört zu den Büchern, die man nur ungern aus der Hand legt.

Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung!
 

Lesermeinungen

Aus dem Schreiben einer namentlich nicht genannten Leserin: „liebe coletta ich lese grad weinend dein buch
du kannst dir gar nicht vorstellen wie mich das berührt. ich danke dir ganz herzlich für das schreiben, für das schicken, für das was ich da lesen darf“

Hamida Sarah Behr, Islamwissenschaftlerin:
„Phantasievoll und so ernst: Die Welt Barzaha wird bedroht – kann die muslimisch geprägte, plurale Gesellschaft überleben? Das Erstwerk der deutschen Autorin ist spannender Romanstoff.“

Hauke Wagner, Journalist:
Es ist eine abenteuerliche phantastische Geschichte, die den Leser von der ersten Seite an mitreist. Verschiedene Verhaltensweisen von Menschen werden dem Leser vor Augen geführt und brisante Themen werden in dieser spannenden Geschichte aufgegriffen, die durchaus auch als tiefsinnig beschrieben werden kann. Ein Buch mit vielen guten Überraschungen.

(Quelle: www.barzaha.com)


Die Welt von Barzaha bei Amazon
Zurück zur Startseite

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.