Sabine Reifenstahl – ein Portrait

Sabine ReifenstahlLiebe Fans des ElfenBlogs,
ich habe weder spitze Öhrchen noch kann ich auf eine elbische Ahnenreihe zurückblicken. Umso mehr freue ich mich, hier von meinen Projekten und mir erzählen zu dürfen.

Ich heiße Sabine Reifenstahl und wohne in Mecklenburg. Beruflich Zahlen und Fakten verpflichtet, lasse ich in der Freizeit meine Fantasie von der Leine, frei nach dem Motto: Worten wohnt Magie inne! In den Ruhner Bergen wirkt dieser Zauber. Oftmals begegne ich seltsamen Kreaturen beim Spazierengehen. Inspirationen lauern überall: hinter einem knorrigen Baum, im nächsten Gebüsch, verborgen in einem eigenartigen Geräusch.

Am heimischen PC erwachen die Protagonisten dann zum Leben und flüstern mir zu, was ich aufschreiben soll; einige schreien förmlich und Enyo fuchtelt zur Untermalung mit ihrem Schwert herum. – Was ich damit ausdrücken will? Ich gehöre zu den Bauchschreibern. Die Handlung wächst mit ihren Charakteren, ich fühle mit ihnen, leide mit ihnen – und hoffe, genau das beim Leser zu erreichen.

Wie sich all das entwickelt hat

Wie viele Autoren erzähle ich schon immer Geschichten, lehrte mit meinen Gruselfantasien andere Kinder das Fürchten. Anfangs hatte ich stets einen Stift dabei, mit vierzehn bekam ich eine Schreibmaschine. Wie glücklich ich war! Heute weiß ich die Annehmlichkeiten meines Laptops und spezieller Software zu schätzen.

2017 erblickte S. R. Stahl das Licht der Welt, mein Pseudonym für knisternde Momente. Zum ersten Mal hielt ich ein Buch mit eigenen Texten in den Händen, durfte auf einer Buchmesse signieren. Das kam einer Initialzündung gleich. Aus dem Hobby wurde Leidenschaft. Durch die Teilnahme an Wettbewerben schafften es zahlreiche Kurzgeschichten in Anthologien und Literaturzeitschriften.

Wieso ich mich auf einem der Fantasy verschriebenen Blog vorstelle? Weil ich immer noch eine Märchentante bin. Ein Großteil meiner Storys ist verträumt, von Mythen durchwirkt und spielt fern der Realität. Manche sind jedoch der Wirklichkeit verhaftet, ich schreibe von querbeet bis queer, je nachdem, was mich gerade umtreibt.

Meine Motivation: Ich möchte Leser berühren, sie aus dem Alltag entführen, geheimnisvolle Orte oder menschliche Grenzbereiche zeigen; im Idealfall neue Blickwinkel öffnen. In einer von Intoleranz und Vorurteilen bestimmten Welt wünsche ich mir Verständnis für alle Facetten des Lebens und der Liebe.

Um mehr zu erfahren, schaut auf meiner Homepage vorbei, abonniert den Newsletter oder Blog. Ausgesprochen freuen würde ich mich über Fragen, Anregungen und Wünsche. Kontaktiert mich per Mail, mit einer Message bei Facebook oder Instagram, einer WhatsApp-Nachricht. – Hauptsache, wir lesen uns!
 
***
 
Von Sabine Reifenstahl findet ihr einige Leseproben aus ihrer Kurzgeschichte „Erweckung – Erbin von Macht und Liebe“ im Making of zu „Fantastische Geschichten aus Utgard“.
 
 

Von den Elfen vorgestellte Bücher

 
 


Zurück zur Startseite
 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.