Das erste Lied von Susanne Eisele

Rumpelstilzchen einmal anders: In Das erste Lied erzählt Autorin Susanne Eisele das bekannte Märchen der Brüder Grimm neu und setzt sich dabei mit der Verlockung von schnellem Ruhm, den Fallstricken der Musikindustrie und dem Zusammenhalt unter Freunden auseinander.

Schon seit frühester Jugend will Sänger und Gitarrist Florian Müller ein erfolgreicher Musiker werden. Als ihm der berühmte Produzent Dietmar Weiss einen Plattendeal anbietet, sieht er seinen Traum zum Greifen nahe. Ohne lange zu überlegen, unterschreibt er den Vertrag.

Doch dann kommen ihm Zweifel. War es wirklich klug, die Rechte an seinem Song so leichtfertig abzutreten? Was, wenn der Schlager-Produzent seine Metal-Ballade vollkommen verhunzt? Fieberhaft sucht Flo nach einem Ausweg – und dann tritt noch Sängerin Mia in sein Leben …


Das erste Lied (Maerchenspinnerei 14)
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

 
Das erste LiedAuszug: An einem der kleinen Zweiertische saß ein Mann, der Flo vage bekannt vorkam. Ralf trat an den Tisch und räusperte sich kurz. „Darf ich vorstellen: Florian Müller.“ Dann wandte er sich dem Sänger zu. „Florian, das ist Dietmar Weiss. DER Dietmar Weiss, der Erfolgsproduzent. Er wollte dich gerne sprechen. Ich sag dir, was er anfasst, wird zu Gold.“ Flo hatte schon fast den Eindruck, Dollarzeichen in Ralfs Augen zu erkennen, bevor sich dieser entfernte, um ihn mit dem Produzenten alleine zu lassen.

Zur Facebook_Seite der Autorin.


Das erste Lied (Maerchenspinnerei 14) bei Amazon
Zurück zur Startseite

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.